Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wissensplattform

Das völlig neuartige Werkzeugkonzept Reamax TS bietet mit einem einheitlichen Haltersystem und einer standardisierten Trennstelle für alle KOMET Reibköpfe höchste Flexibilität und Wirtschaftlichkeit durch einen schnellen und hochpräzisen Werkzeugwechsel. Reamax TS garantiert ein Höchstmaß an Systemmodularität durch ein vielseitiges und klar strukturiertes Reibkopfprogramm, das alle gängigen Durchmesserbereiche und Anforderungen abdeckt. Somit werden Werkzeugkosten und Logistikaufwand auf ein Minimum reduziert. Der Werkzeugwechsel ist spielend einfach. Das einzigartige Baukastenprinzip minimiert den Handlingaufwand und verlängert dadurch die Maschinenlaufzeiten.

  • Alle gängigen Materialien
  • Durchgangs- und Sackbohrungen
  • Kleinste Bohrungstoleranzen
  • Bis 5xD
  • Highspeed bis 500 m/min
  • Vorschub bis 2,4 mm/U
  • Schneller, hochpräziser Werkzeugwechsel
  • Absolute Rüstzeitminimierung
  • Höchste Flexibilität
  • Einfache und kostengünstige Werkzeuglogistik
  • Nachstellbarkeit im µ-Bereich
  • Auf die Anwendung angepasste Schneidgeometrie

Trennstelle für höchste Prozesssicherheit
Die präzise Trennstelle gewährleistet eine sichere Übertragung der beim Reiben auftretenden Drehmomente und die für die Feinstbearbeitung erforderliche Rundlaufgenauigkeit. Reamax TS ist ausgelegt für High- Speed-Bearbeitung.

Minimierung der Rüstzeit
Die radiale Spannung ermöglicht ein Wechseln der Reibwerkzeuge ohne den Halter aus der Aufnahme zu nehmen und verkürzt so die Rüstzeiten erheblich.

Mit dem Reamax TS erreichen Sie höchste Prozesssicherkeit für kleinste Toleranzen.

Mehrschneidenwerkzeuge
Zur Verschleißkompensation und zur Erreichung kleinster Toleranzen ab IT4 sind die Reamax TS Mehrschneidenwerkzeuge nachstellbar. Ohne Voreinstellung werden höchste Wiederholgenauigkeiten erreicht.

  • Längere Werkzeugstandzeiten
  • Höchste Performance
  • Kleinste Bohrungstoleranz
  • Kürzere Maschinen-Stillstandszeiten


Mit innerer Kühlmittelzufuhr
Die Kühlmittelzufuhr erfolgt durch das Werkzeug mit radialem oder zentralem Austritt.

Spanfluss gerade/linksschräg

Reibköpfe nachstellbar

Kühlschmiermittel-Austritt seitlich/zentral

Unterschiedlichste 
Schneidstoffe und
Beschichtungen