Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wissensplattform

MonsterMill PCR-Uni

Präzise, kräftig und höchst laufruhig – mit dem MonsterMill PCR-Uni tauchen Sie in eine neue Welt des Fräsens ein. Der revolutionäre Tauchfräser ist im Besonderen für die Bearbeitung der Werkstoffe Stahl, rostfreie Stähle und Eisenguss geeignet und in den Baulängen kurz und lang erhältlich. Seine HB-Schaftausführung sorgt für ein sicheres Spannen und garantiert eine hohe Prozesssicherheit. Eine Besonderheit ist sein Eckenradius, der speziell für Passfedernuten angepasst wurde.

Durch seine vielseitigen Anwendungen – Rampen, Tauchen und Fräsen – setzt der MonsterMill PCR-UNI in der Fräsbearbeitung völlig neue Maßstäbe!
Daniel Rommel, Produktmanager Fräsen

Vorteile

  • Optimale Spanabfuhr beim Rampen und Bohren 
    Durch seine spezielle Kerngeometrie werden Späne optimal nach außen geführt und Spanklemmer verhindert.
  • Höchste Laufruhe beim HPC-Fräsen 
    Die ungleiche Teilung der Schneiden und der ungleiche Drall wirken Schwingungen entgegen und sorgen für einen stabilen und präzisen Bearbeitungsprozess.
  • Hohe Vorschübe durch vier Schneiden 
    Bietet höchste Performance und verkürzt Bearbeitungszeiten.
  • Vibrationsfreies Rampen und Bohren
    Die patentierte, spezielle Zentrierspitze gewährleistet höchste Präzision.

Bearbeitung mit dem PCR-Uni

  • schnelles Zentrieren auf schrägen Flächen für Bohrungen
  • einfache Vorgehensweise durch Anstechen (Bohrprozess)
  • spezielle Zentrierspitze zur Führung des Bohrers

Herkömmliche Bearbeitung

  • Helikales Anfräsen einer Führungsbohrung
  • Rampenwinkel (meist 3°)
    Mit dem PCR-Uni steigern Sie den Rampenwinkel bis zu 25° und erhöhen so Ihre Wirtschaftlichkeit

Fertige Bohrung

Fazit
100 Bohrungen Ø 10 
Herkömmlich: 25 Min. 
PCR-UNI: 8 Min. 
Mit dem MonsterMill PCR-UNI verkürzen Sie die Laufzeit im Vergleich zu herkömmlichen Werkzeugen deutlich!

Bearbeitungsformen

Rampen und Helix Fräsen

Hohe Rampen und helikale Winkel

  • schnelles Eindringen ins Material
  • prozesssicheres Rampen mit hohen Winkeln bis zu 45°
  • schnelles Herstellen von Kreistaschen mit hohen helikalen Zustellungen
Bohren
  • Hohe Vorschübe beim Bohren mit einem 4-schneidigen Werkzeug
  • Bohren bis 1xD
  • schnelles Zustellen auf Arbeitstiefe
Nutfräsen und seitliches Besäumen
  • vollwertiger 4-schneidiger HPC-Fräser 
  • Vollnutfräsen mit hohem Zeitspanvolumen
  • Besäumen mit 4-schneidigem Werkzeug für hohe Vorschübe