TEAM CUTTING TOOLS
Wissensplattform

Die ISO-M Sorten für leistungsstarke Drehprozesse in rostfreien Materialien

Immer die passende Lösung zur Bearbeitung von austenitischen rostfreien Stählen! Neben der bewährten CTPM125 komplettieren jetzt zwei zusätzliche Sorten unser Produktprogramm: Die verschleißfestere Variante CTCM120 sowie die zähere Option CTCM130. Beide Sorten sind dank der Dragonskin-Beschichtung besonders leistungsstark und prozesssicher.

CTCM120

  • Verschleißfeste Sorte für austenitische Stähle
  • Hohe Schnittgeschwindigkeiten
  • Für glatten Schnitt

CTPM125

  • Universell einsetzbare Hartmetallsorte
  • Gut abgestimmtes Verhältnis zwischen Zähigkeit und Warmhärte
  • Hohe Zuverlässigkeit für die Zerspanung austenitischer rostfreier Stähle

CTCM130

  • Zähe Hartmetallsorte für unterbrochene Schnitte
  • Garantierte Prozesssicherheit
  • Für niedere Schnittgeschwindigkeiten und labilen Bedingungen

Das Produktprogramm austenitische rostfreie Stähle

Das Komplettprogramm für austenitische rostfreie Stähle zeichnet sich nicht nur durch die feine Abstimmung der Sorten, sondern auch durch die geometrische Austauschbarkeit der Spanleitstufen aus.

Sie können zwischen drei (negative Wendeplatten) bzw. zwei (positive Wendeplatten) Spanleitstufen, passend für Ihre Anwendung wählen. Und das in allen drei Sorten!

Spanleitstufenübersicht – negative Wendeplatten

-F30: Schlichten von rostfreien Stählen

  • kontinuierlicher Schnitt
  • hohe Oberflächengüte
  • gute Spankontrolle


-M30: 
erste Wahl für Rostfreibearbeitung

  • gute Spankontrolle
  • geringe Gratbildung
  • niedrige Schnittkräfte
  • geringe Aufbauschneidenbildung
  • auf labilen Maschinen einsetzbar


-M60:
 leichte bis mittlere Schruppbearbeitung

  • stabile Schneidkante
  • unterbrochene Schnitte
  • Schmiedehaut und Kruste
* Schnitttiefe ap in mm | ** Vorschub f in mm/U

Spanleitstufenübersicht – positive Wendeplatten

-M25: erste Wahl für feine bis mittlere Bearbeitung von rostfreien Stählen

  • hohe Oberflächengüte
  • geringe Aufbauschneidenbildung


-M55: erste Wahl für mittlere Bearbeitung bis Schruppen von rostfreien Stählen

  • glatter bis leicht unterbrochener Schnitt
  • gute Spankontrolle
  • stabile Schneidkante
* Schnitttiefe ap in mm | ** Vorschub f in mm/U

Versuchsbericht

Material: 1.4301; X5CrNi18-10
vc: 160 m/min
f: 0,35 mm/U
ap: 1-3 mm

  Standzeitende in min.
CTCM120 16,5
CTPM125
9,9
Wettbewerb 1 8,8
Wettbewerb 2 8,8
Wettbewerb 3 7,7

Dieses Diagramm zeigt die Zerspanungsergebnisse der neuen CVD-beschichteten Schneidstoffsorte CTCM120 im Drehen austenitischer rostfreien Stähle. Die Sortenentwicklung wurde gezielt auf diese Werkstoffgruppen der V2A (z.B. 1.4301) und der V4A (1.4545) ausgerichtet, welche die am häufigsten verwendeten rostfreien Stähle sind. Für diesen Versuch wurde die neue Sorte mit der bekannten CTPM125 und dem Benchmark verglichen und bis zum Standzeitende gefahren. Dabei bewährte sich die Neuentwicklung von CERATIZIT: Mehr als 50% Standzeitsteigerung gegenüber dem Wettbewerb!

Durch die unterschiedlichen Beschichtungstechniken der Sorten (PVD und CVD) können wir auf die Vorbehandlung des zu bearbeitenden Werkstoffs bestens reagieren.
Produktmanager CERATIZIT, Stefan Karl

Vorteile und Nutzen unserer ISO-M Sorten

  • Drei Stufen und drei Sorten decken alle Anwendungsbereiche lückenlos in der Bearbeitung on austenitischen rostfreien Stählen ab
    Klares, durchgängiges Programm, bequeme Auswahl der Wendeschneidplatte
  • CTCM120 – hochverschleißfeste Sorte für hohe Schnittwerte
    Hohe Schnittgeschwindigkeit und verlängerte Standzeiten erhöhen die Produktivität
  • CTPM125 – universelle Sorte für sämtliche Anwendungen, auch leicht unterbrochene Schnitte
    Universell einsetzbar mit hoher Zuverlässigkeit und hervorragender Performance
  • CTCM130 – zähe Sorte für unterbrochene Schnitte und schwierige Bedienungen
    Für maximale Prozesssicherheit und Senkung der Ausschussquote