TEAM CUTTING TOOLS

Zerspanung Motor

Zuführung von Frischluft in den Motor sowie Abführung der Verbrennungsabgase

Verteilen von Kraftstoff zu den einzelnen Injektoren

Herzstück des Motors in dem alle Komponenten zusammenspielen

Überträgt die Kraft der Kolben auf die Kurbelwelle

Die Radialkraft der Kolben wird in eine Rundbewegung umgewandelt

Komprimieren der Ansaugluft zum Motor hin

1. Zylinderkopf: Spanfrei/spanarm fräsen, Bearbeitung von Ventilsitzen, Nockenwellenbohrungen und Injektorbohrungen

Moderne Zylinderköpfe aus Aluminiumlegierungen sind material- wie prozessseitig anspruchsvoll für Zerspaner und Werkzeughersteller. Vor allem müssen komplexe Aufgaben wie die Bearbeitung von Ventilsitzen, Nockenwellen sowie Injektoren immer prozesssicherer und effizienter bewerkstelligt werden, da sie einen großen Anteil der Stückkosten ausmachen. Gleichzeitig steigen die Präzisionsanforderungen durch engere Toleranzen und Oberflächenspezifikationen.
Wir halten Werkzeug­auslegungen entgegen und fügen Anwenderfreundlichkeit hinzu.

1. Kombiwerkzeug-Bohrstange mit CBN-Wendeschneidplatte und PKD-Reibahle

Zur Ventilring- und Ventilführung Semi- und Finish-Bearbeitung jeweils für Ein- und Auslass

  • Bis zu 8-schneidige CBN-Fullface Fest-Wendeschneidplatten Lösung
  • PKD-Reibahle bis Z6 für höchste Schnittwerte (auch VHM erhältlich)
  • Kein Einstellaufwand durch höchste Präzision (Plug & Play)
  • μm-genaues Werkzeugsystem für höchste Prozess­sicherheit und Wiederholgenauigkeit dank speziellem Hydrodehnspannsystem
  • Modularer Werkzeugaufbau aus Standard- und Semi-Standardkomponenten (DAH-Aufnahme, Hydrodehnaufnahme, Schneidenträgerbuchse, Reibahle)
  • Rundlauf und Winkel sind auf der Maschinenspindel nochmals fein justierbar dank DAH

2. MaxiMill SEC12 - Fräser mit Sogeffekt

Planfräsen mit dem gewissen Sogeffekt – bis zu 100 % spanfreie Innenräume am Bauteil

  • Kompromisslose Schruppen bis ap 8 mm
  • PKD-bestückte Wendeschneidplatten, robust und zugleich schnittfreudig
  • Extrem hohe Standzeiten über dem marktüblichen Standard
  • Kein Einstellaufwand (Plug & Play)
  • Modularer Aufbau aus Standardkomponeten (Aufsteckfräser, WSP, Fräsaufnahme)
  • Ø 50 mm – Ø 315 mm

3. PKD-Aufbohrwerkzeug

Aufbohren der Wasserstopfenbohrung – bis zu 100 % spanfreie Innenräume am Bauteil

  • Additiv gefertigter Spänespoiler zur Kühlmittelumlenkung auf den Span und Abtransport der Späne aus der Bohrung heraus
  • PKD-3-Schneider für höchste Wirtschaftlichkeit
  • Prozesssichere Bearbeitung von Wasserstopfenbohrungen

2. Kurbelgehäuse: Spanfrei/spanarm fräsen, Werkzeuge für die Bearbeitung von Zylinderbohrungen, Kurbelwellenbohrungen und Mischmaterialien

Aktuelle Kurbelgehäuse werden aus unterschiedlichsten Aluminiumlegierungen gefertigt und stellen Werkzeug­hersteller oftmals auf eine harte Probe: In Sachen Standzeit und Präzision müssen Schneidstoff und Werkzeug besonders bei den heut­zu­tage häufig verwendeten Beschich­tungstechnologien in der Zylinder­bohrung, wie z. B. LDS, auf Höchstleistung getrimmt sein. 
Auch bei der Zerspanung von Mischmaterialien mit einer Schneide wie beispielsweise in der Zylinder- und Kurbelwellenbohrung sowie auf der Brennraumseite zahlen sich unser Know-how und unsere Entwicklung­s­arbeit aus – in sichere und effiziente Prozesse.

1. Kühlmittelgesteuerte Bohrstange

Hochpräzise Finish-Bearbeitung der Zylinderbohrung

  • 5-schneidig mit PKD-Wendeschneidplatte für kurze Prozesszeit durch beschleunigten Rückzug ohne Riefenbildung
  • Bohrungsrundheit innerhalb 0,01 mm
  • Schneidenkompensation zur Ø-Korrektur (auch in Maschine integrierbar)
  • Prozesssicheres und wiederholgenaues Werkzeugsystem

2. PKD-Tangentinal Planfräser

Kompromissloses Schruppen bei hohen Schnitttiefen und Gussgraten

  • Tangential-PKD-Wendeschneidplatten mit 4 Schneidkanten und ap bis 11 mm
  • Extrem stabile Bauweise des Grundkörpers und der Wendeschneidplatten, trotzdem schnittfreudig und laufruhig
  • Tangential-VHM-Wendeschneidplatten entfernen problemlos überstehende große Gussgrate
  • Höchste Standzeit und Wirtschaftlichkeit weit über dem marktüblichen Standard
  • Attraktive Lösung für Gießereien

3. LDS QMill

Fräsen der Mikrokontur für die LDS-Vorbearbeitung

  • Fräsen der kompletten Mikrokontur in der Zylinderbohrung in einem Fräsumlauf
  • Hochpräzise gelaserte CVD-Schneidkante an der Wendeschneidplatte für höchste Wirtschaftlichkeit und Standzeit
  • Bis zu 3-schneidige Ausführung für kurze Prozesszeit
  • Schnelle und kostengünstige Neubestückung, beliebig oft

3. CNC Bearbeitung Kurbelwelle

Vom 12- bis zum 3-Zylinder-Motor: Ohne Kurbelwelle läuft nichts. Bei ihrer Zerspanung geht ohne ein großes Sortiment an Schneidstoffen und Werkzeugsystemen ebenfalls nichts, schließlich werden für diese hochbelasteten Automobilkomponenten stets die widerstandsfähigsten und damit anspruchsvollsten Werkstoffe verwendet. Die Kurbelwellenbearbeitung wartet mit komplexen Taktzeiten und extrem variablen Bearbeitungsschritten auf, was sich als große Herausforderung für Maschine, Programmierung und vor allem Werkzeuge darstellt. Erfolgreich ist hier derjenige, der innovative Ideen und intelligente Werkzeuglösungen prozesssicher implementieren kann. 
'Wir bieten innovative Schneidstoffsorten, neue Geometrien und Werkzeuglösungen. Diese machen Bearbeitungsprozesse stabiler, steigern Schnittgeschwindigkeit und Schnitttiefe, erhöhen die Produktivität und helfen so, Produktionskosten zu minimieren.

1. Dreh-Stehlrad

Dreh-Strehlen der Lagersitzdurchmesser

  • Handlingsgewicht unter 15 kg
  • Werkzeugwechsel ohne Hebevorrichtung
  • Extrem verkürzte Werkzeugwechselzeit
  • Einfache Handhabung
  • Kassettenbauweise, flexibel, individuell
  • Gleiche Stabilität wie ein Monowerkzeug
  • Umfangreiches Wendeschneid­plattenprogramm

2. Fräsrad

Hub- und Hauptlagerfräsen

  • Hochgenaues Fräsrad
  • Max. Zähnezahl realisierbar
  • X-Lock Kassettensystem: bedienerfreundlich, flexibel
  • Ausgelegt für hohe Schnittwerte
  • Große Wendeplattenauswahl

3. Tieflochbohrer Drillmax 24 CSD

Tieflochbohren der Ölkanalbohrungen

  • Gerade Hauptschneide für niedrige Schnittkraft
  • TiAlN Beschichtung
  • Baulänge 20xD bis 30xD
  • Durchmesserbereich 4 bis 8 mm
  • Große, glatt polierte Spanräume zum sicheren Abtransport der Späne
  • Hohe Fluchtgenauigkeit durch 4 Führungsfasen
  • Nachschleifbar

Zum Dreh-Stehlrad:

  CTCP115 CTCP125 CTCK110 CTCK120
-XU    
-M50
-M70    

Zum Fräsrad:

Stahlkurbelwellen - ISO P Gusskurbelwellen - ISO K
1112 (ISO P30) 1122 (ISO K20)
CTPP225 (ISO P20 - P30) CTPK220 (ISO K15 - K25)
CTPP235 (ISO P35)  

4. Bearbeitung Kraftstoff-Verteilerleiste (Common-Rail)

Hocheffiziente Common-Rail-Einspritzungen sind fester Bestandteil moderner Motoren, um Verbrauch und Emissionen zu senken. Durch ihre Kraftstoff-Verteilerleiste wird der Druck gleichmäßig in alle Komponenten des Hochdrucksystems abgegeben. Die Belastung dieser Bauteile ist extrem hoch, was modernste, schwer zerspanbare Werkstoffe nötig macht. 
Dank unseres umfassenden Werkzeugsortiments und unserer Expertise verteilt sich auch der Druck in den Zerspanhallen gleichmäßig: Da wird die Zerspanung so effizient wie die neusten Motorengenerationen.

1. Kombi-Überdrehwerkzeug

Überdrehen und Senken des Kraftstoffanschlusses

  • 3-schneidige, schnittfreudige Wendeschneidplatte
  • Drehen, Planen und Senken in einem Werkzeug
  • Einsparung von Werkzeugwechseln
  • Hohe Standzeiten und Wirtschaftlichkeit durch Kombilösung

2. Gewindefräswerkzeug

Außengewindefräsen der Druckrohranschlüsse

  • Reduzierung der Bearbeitungszeit durch 4 x Gewindeprofil-Wendeschneidplatten
  • Hohe Werkzeugstabilität ermöglicht hohe Schnittwerte und somit verkürzte Prozesszeit
  • Schneller Wechsel der Wendeschneidplatte ohne Einstellaufwand (Plug & Play)
  • Sehr kurze und beherrschbare Späne
  • Perfekte Schneidenkühlung durch innere Kühlmittelzufuhr und somit Standzeiterhöhung
  • Gewindeprofil-Wendeschneidplatten sind nachschleifbar

3. Gewindefräser MGF HPC

Gewindefräsen des Anschlussgewindes

  • Prozesssicheres, wiederholgenaues Gewindefräsen
  • Prozesszeitreduzierung gegenüber konventionellem Gewinden
  • 8 Schneiden für höchste Schnittwerte und Wirtschaftlichkeit
  • Gewinde bis zum Grund möglich
  • Gleiches Werkzeug in verschiedenen Werkstoffen einsetzbar (Stahl bis 1.200 N/mm² Festigkeit, rostfreie Stähle, Gusswerkstoffe, Titanlegierungen)
  • Sehr kurze und beherrschbare Späne
  • M4 – M20 in 1,5xD und 2xD ab Lager erhältlich
  • M4x0,5 – M16x1,5 in 1,5xD und 2xD ab Lager erhältlich

5. Pleuel Zerspanung

Das Pleuel verbindet Kolben und Kurbelwelle und setzt dabei die lineare Auf- und Abbewegung des Kolbens in die kreisförmige Bahn der Kurbelwelle um. Entsprechend wird es unerbittlich auf Zug, Druck, Biegung und Torsion beansprucht. Mikrolegierte oder Kohlenstoff-Mangan-Stähle, verarbeitet im Gesenkschmiedeverfahren, machen Pleuel fit für derartigen Dauerstress im Motorbetrieb. 
Bei solchen stetig weiterentwickelten Werkstoffen kommt es auf großes Know-how in Werkzeugsystemen und Schneidstoffen an – vollständig abgedeckt durch unsere Kompetenzen.

1. Aufsatzwerkzeug für Kippbohrkopf

Finish-Bearbeitung großes Auge

  • Stabile 4-schneidige Quatron-Wendeschneidplatte
  • Hervorragende Bohrungsqualität ohne Rückzugsriefen
  • Hohe Standzeiten und Wirtschaftlichkeit

2. Kippbohrkopf

Hochpräzise Finish-Bearbeitung für das große und kleine Auge

  • μm-genaue Verstellmöglichkeit
  • Kipp-Verstellungsmechanismus wird im Werkzeug automatisch durch Zu- und Rückstellbewegung der Maschinenzugstange eingeleitet
  • Schneidenhub/Zugstangenhub 1:85
  • Höchste Prozesssicherheit bei engen Toleranzen
  • 100 % ausgewuchtetes Werkzeugsystem
  • Adaptierung Aufsatzwerkzeuge mit HSK und ABS

3. Kombiwerkzeug

Vollbohren, Aufbohren großes und kleines Auge inklusive Anfasen in einem Arbeitsgang

  • Stabile 4-schneidige Quatron-Wendeschneidplatte
  • Für schwierige Bedingungen, wie Gussschrägen, Walzhaut und unterbrochenen Schnitt geeignet
  • Einsparung von Werkzeugwechseln
  • Hohe Standzeiten und Wirtschaftlichkeit durch Kombilösung
  • Vollbohr- und Aufbohrwerkzeug in einem

6. Fräsen und Stech- Drehbearbeitung Turbolader

Turbolader sind aus modernen Fahrzeugen kaum mehr wegzudenken, da sie höhere Wirkungsgrade erzielen als ihre Saugmotorpendants und gleichzeitig helfen, Emissionen zu senken. Bei der Herstellung werden die Vorteile allerdings mit anspruchsvoller Zerspanung erkauft: Auf der Abgasseite werden hochlegierte, hochwarmfeste Werkstoffe mit hohem Nickel- und Chromanteil oder Gusseisen verwendet. Beide Materialvarianten sind entweder extrem abrasiv oder bringen enorme Temperaturen in die Zerspanzone – beides mehr als unwirtschaftliche Bedingungen für Werkzeuge. Doch dank ausgeklügelter Interpolationsdreh- und Zirkularfrässtrategien sowie mit kombinierten 4-in-1-Werkzeugsystemen werden Bearbeitungszeiten eingedampft und die Präzision nach oben geschraubt – so gestaltet sich die Produktion ebenfalls zum Turbo. 

1. Bohrstange

Fertigbearbeitung des V-Bandes durch Interpolations-Stech-Drehen

  • Extrem stabile Werkzeugausführung
  • Anpassung der Schneidengeometrie an den Bearbeitungsprozess
  • Innere Kühlmittelzufuhr direkt auf die Schneide
  • Drehoperation auf Bearbeitungszentrum möglich durch kreisförmige Bewegung von zwei Linearachsen
  • Beschichtete VHM-Sorte, speziell entwickelt zur Zerspanung von Nickel-Basis-Legierungen

2. KomTronic U-Achssystem

Komplett-Fertigbearbeitung der V-Band-Seite

  • Bis zu 67 % Zeiteinsparung
  • Bis zu 25 % schnellere Bearbeitung
  • Ein Werkzeug statt bisher 4 Werkzeuge
  • Bessere Oberfläche und höhere Formtreue
  • Integriertes μm-genaues Wegmesssystem für höchste Präzision
  • Additiv gefertigte Aufsatzwerkzeuge genau auf den Prozess abgestimmt möglich
  • Extrem hohe Lebensdauer des U-Achssystems mit Wartungs- und Reparaturservice

3. MaxiMill 275 – der Planfräser für hochlegierte rostfreie Stähle

Speziell entwickelt für die Turboladerbearbeitung

  • Robustes Design, stabiler Sitz im Grundkörper
  • Oktagon-Wendeschneidplatten mit 16 nutzbaren Schneidkanten
  • Spezieller Schneidstoff ausgelegt für höchste thermomechanische Beanspruchung
  • Definierte, stabile Schneidkantenführung
  • Gewährleistet höchste Produktivität, Prozesssicherheit und Wirtschaftlichkeit
  • Als Standard von Ø 63 – Ø 125 mm erhältlich