TEAM CUTTING TOOLS
Wissensplattform

PKD-Fräswerkzeuge

Harter Schneidstoff = Lange Standzeit

PKD – Polykristalliner Diamant

Der polykristalline Diamant ist ein synthetisch hergestellter Diamantschneidstoff, der sehr nahe an die Härte von monokristallinem Diamant (Naturdiamant) kommt. Seine hohe Härte ermöglicht es besonders abrasive Werkstoffe zu bearbeiten und standzuhalten. Werkzeuge mit PKD-Schneidstoffen eignen sich daher hervorragend für die Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen wie Aluminium, Magnesium und faserverstärkten Kunststoffen. Im Vergleich zu Vollhartmetallwerkzeugen sind beim zirkularen Fräsen mit PKD-bestückten Werkzeugen bis zum Standzeitende weniger Radiuskorrekturen notwendig. Dadurch wird die Prozesssicherheit signifikant erhöht.

Additiv gefertigte PKD-Werkzeuge

  • Durchmesserbereich 10–32 mm
  • Mehr Schneiden als konventionell gefertigte PKD-Planfräser
  • Steilspirale für ruhigen Lauf 
  • Als Einschraubfräser für variable Werkzeuglänge
  • In Auskraglängen 2,5xDC in Hybridbauweise mit VHM-Grundkörper

PKD-Schaftfräser

  • Mit bis zu 4 Schneiden
  • Hohe Verschleißbeständigkeit
  • Sehr hohe Schnittgeschwindigkeiten
  • Spezialist für Aluminium und Graphit
  1. Innenkühlung (IK)
  2. PKD – Blank
  3. 3D gedruckter Kopf
  4. Halsfreischliff
  5. VHM-Schaft
  1. PKD – Blank
  2. Halsfreischliff
  3. VHM-Schaft

Härtevergleich hochharter Schneidstoffe

  • PKD 

  • CBN

  • Keramik

  • HM