Bearbeitung Turbinenwelle

1. Wendeplatte LNMR: Schwer-Drehen

Systemlösungen bei Schnitttiefen von bis zu 45 mm

  • Vorschübe bis 2,6 mm
  • Schnitttiefen bis 45 mm realisierbar
  • Perfekte Spankontrolle
  • Neueste Generationen an Hartmetallsorten

2. HX-Stechsystem: Schwer-Stechen

Überkopfwerkzeuge mit Spanleistufe zur perfekten Spanausbringung

  • Maximale Prozesssicherheit
  • Optimale Spankontrolle mit der Spanleitstufe –R81
  • Durchgängiges Programm bis zu einer Stechbreite von 60 mm

 

3. Wendeplatte DNMM: Schlicht-Drehen

Masterfinishtechnologie für hohe Oberflächengüte bei überdurchschnittlichen Vorschüben

  • Beste Oberflächengüte
  • Geringere Bearbeitungszeit
  • Vorschübe bis 1,6 mm 

Anwendungsbeispiel: Schwer-Drehen (1)

Bauteil: Turbinenwelle
Material: 1.6967 X3CrNiMoN18-14

Einsatzdaten

  • Werkzeug: HDHTR WK266-125.1LN50SC.75
  • Wendeplatte:  LNMR 501432SN-R98 CTCP125
  • Vc = 35 (m/min)
  • ap = 0 - 45 (mm)
  • fz = 1,6 (mm)

Bei diesem schwer unterbrochenen Schnitt wurde eine Standzeit von 115 Minuten erreicht!

Ergebnis: Zeitspanvolumen + 40% | Standzeit + 30% im Vergleich zum Wettbewerb

Anwendungsbeispiel: Schwer-Stechen (2)

Bauteil: Turbinenwelle
Material: 1.6951 (24NiCrMoV10-10) – 1000N/mm²

Einsatzdaten

  • Werkzeug: HDHON K36.1HX40HE
  • Wendeplatte:  HX 40.24.90-R81 CTCP125
  • Vc = 35 - 43 (m/min)
  • ap = 40 (mm)
  • fz = 0,8 – 0,85 mm

→ Perfekte Spankontrolle
→ Maximale Prozesssicherheit 
→ Kein Einmessen der neuen Stechplatte nach dem Plattenwechsel notwendig

Ergebnis: Perfekte Spankontrolle | Maximale Prozesssicherheit | Geniale Standzeit

Anwendungsbeispiel: Schlicht-Drehen (3)

Bauteil: Turbinenwelle
Material: 1.6967 X3CrNiMoN18-14

Einsatzdaten

  • Werkzeug: PSC80-DDXNR-19-D07
  • Wendeplatte:  DNMM 190724EN-R28Q CTCP115
  • Vc = 90 (m/min)
  • ap = 1,2 (mm)
  • f = 1,3 (mm/U)

→ Hier werden Ra Werte zwischen 2,12 – 2,22 erreicht.