Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wissensplattform

Das neue ABS stellt eine technologische Weiterentwicklung dar. Durch die patentierten Änderungen hat sich die Spannkraft um ca. 20 % erhöht. Das bedeutet eine bessere Kraftübertragung mit entsprechenden Auswirkungen auf das Bearbeitungsergebnis. Im Betrieb sind die neuen ABS Anbindungen leiser und es sind höhere Schnittwerte zu erreichen. Im Umkehrschluss bedeutet dies aber auch, ein reduziertes Anzugsdrehmoment bei gleicher benötigter Spannkraft. So ist die Lebensdauer der Einbauteile länger. Mit 100 %‐iger Systemkompatibilität sind vorhandene und neue Komponenten beliebig miteinander kombinierbar.

  1. Kegelschraube
  2. Pendelbolzen
  3. Spannschraube
  4. Kühlmittelrohr
  5. Positionierstift
  • Bessere Kraftübertragung
  • Optimales Bearbeitungsergebnis
  • Höhere Schnittwerte erzielbar
  •  Geringere Lärmbelästigung in der Produktion
  • System 100% auf‐ und abwärts kompatibel
  • Geeignet für ABS, ABS‐N und ABS‐T

Die ABS-Schnittstelle ist ein modulares Kupplungssystem, das durch höhere Kräfteübertragung, geringere Lärmentwicklung oder einer geringeren Auskragungslänge Vorteile bietet, die zu einer höheren Performance führen. 

  • Verstellung des Durchmessers in radialer Richtung, dadurch bleibt die Spitzenhöhe erhalten
  • Präzise Verstellung über mikrometrische Verstellspindel
  • Max. Verstellbereich von 3 mm im Durchmesser
  • Skaleneinteilung: 1 Teilstrich = 0,02 mm im Durchmesser
  • Stabile Fixierung durch vier axiale Klemmschrauben
  • Adapter notwendig