Wendeschneidplatten-Sorte für das Drehen von ISO-P-Stählen

Werkzeugwechsel kommt vor dem Bruch: Wendeschneidplatte „prophezeit“ ihr Ende

Die Bearbeitung von ISO-P-Stählen ist aufgrund des enormen Spektrums alles andere als simpel. Um Zerspanern die Bearbeitung der größten Werkstoffgruppe in der Metallbearbeitung zu erleichtern, haben wir vom Substrat über die Geometrien bis hin zur Beschichtung neu gedacht – für jeweils optimale Bruchfestigkeit und Härte der Schneidkanten. Entscheidend trägt dazu die spezielle Dragonskin-Beschichtung bei, die mit ihrem optimierten Schichtaufbau nur eines kennt: Standzeiterhöhung und reduzierte Bearbeitungszeit. Durch die mechanische Nachbehandlung erreichen wir bei der Schichtoberfläche einen einzigartigen Eigenspannungszustand, der sich in erhöhter Prozesssicherheit speziell bei der Großserienfertigung auszahlt. Im Vergleich zu unseren Vorgängern bringen die Wendeschneidplatten der Sorten CTCP135-P, CTCP125-P und CTCP115-P bis zu 20 Prozent längere Standzeiten.

Am Ende ihres Lebenszyklus angekommen, lässt bei jeder Schneidplatte die Leistung nach. Wird sie bis ans Limit gefahren, kann sie sogar brechen und so den kompletten Prozess gefährden. Erkennt der Nutzer aber schon direkt anhand der neuen Indikatorschicht den Verschleiß der Wendeschneidplatte, kann er sie rechtzeitig austauschen. Dieses Feature haben wir auf Wunsch vieler Kunden in der neuen Generation der Stahldrehsorte mithilfe der speziellen Dragonskin-Beschichtung berücksichtigt – für stabile und konfliktfreie Prozesse!

Alle Vorteile der Drehsorte auf einen Blick:
  • Drei Sorten zur Zerspanung von ISO-P-Stählen
  • Indikatorschicht macht den Werkzeugverschleiß sichtbar
  • Standzeiten gegenüber den Vorgängern um bis zu 20% verlängert
  • Spezielle Dragonskin-Beschichtung mit optimiertem Schichtaufbau erhöht die Standzeiten und reduziert Bearbeitungszeiten
  • CTCP115-P (ISO P15) speziell für glatte Schnitte bei stabilen Schnittverhältnissen und kontinuierlichem Schnitt
  • CTCP125-P (ISO P25) für Drehoperationen vom Schlichten bis zur Schruppbearbeitung
  • CTCP135-P (ISO P35) für unterbrochene Schnitte bei labilen und schwierigen Bedingungen

Durch die CVD-Multilayer-Beschichtung mit der Dragonskin-Beschichtungstechnologie werden die Wendeschneidplatten optimal für die vielseitige Stahlzerspanung abgestimmt. In Kombination mit einem ausgewogenen Hartmetall-Grundsubstrat bieten die neuen Sorten der Kategorie ISO-P ein breites Anwendungsfenster bei verbesserter Verschleißbeständigkeit.

Je nach Schnittbedingung kann aus drei Sortenabstufungen der perfekte Schneidstoff ausgewählt werden:

CTCP115-P

  • ISO-P15
  • verschleißfeste Sorte mit hoher Warmhärte für die Stahlbearbeitung bei besten Werkzeugstandzeiten
  • hohe Schittgeschwindigkeiten
  • maximale Produktivität
  • für glatten Schnitt

CTCP125-P

  • ISO-P25
  • universell einsetzbare Hartmetallsorte für die Stahlbearbeitung
  • sehr gut abgestimmtes Verhältnis zwischen Zähigkeit und Warmhärte
  • hohe Zuverlässigkeit für die Zerspanung von allgemeinem Stahl
  • gut bei wechselnden Schnittbedingungen vom Schlichten bis zum Schruppen

CTCP135-P

  • ISO-P35
  • zähe Hartmetallsorte für unterbrochene Schnittbedingungen
  • garantierte Prozesssicherheit 
  • für niedrige Schnittgeschwindigkeiten und labile Bedingungen

Versuchsbericht der alten und neuen Wendeplatte

Wendeplatte: CNMG 120408EN-M50
Material: 1.2343 – X37CrMoV 5-1 44 HRC
Schnittdaten: vc 70-130 m/min | f 0,35 mm/U | ap 2 mm

Leitstungssteigerung der neuen Sorten:

Schnittgeschwindigkeit vc Steigerung in %
70 m/min 20
100 m/min 44
130 m/min 45



Ergebnis: Je nach Schnittgeschwindigkeit konnte eine Leistungssteigerung der Sorte CTCP115-P um bis zu 45% erzielt werden.

Sie wollen unsere leistungsstarken ISO-P Hartmetallsorten testen und von der verbesserten Verschleißbeständigkeit profitieren?

Dann fordern Sie jetzt unverbindlich Ihre persönliche Musterbox an. 


 

Vergleich Einsetzerkennung zwischen CTCP115 & CTCP115-P

Durch die Einsatzerkennung kann mit einem schnellen Blick auf die Schneidkanten eine optimale Ausnutzung der mehrschneidigen Wendeschneidplatte erkannt werden. Außerdem ist der Verschleiß der Schneidkanten besser ersichtlich und lässt sich vom Maschinenbediener einfacher identifizieren.

→ 10 Schnitte

→ 1 Schnitt

In Folge 7 von THE CUT sprechen Gastgeber Brian Lorenzen, Produktmanager Stefan Karl und Innovationsmanagerin Kathtrin Weirather über die Herausforderungen beim Drehen von Stahl, die neuesten Entwicklungen beim Drehen und unsere neuen ISO-P-Sorten mit Indikationsschicht - die perfekte Lösung für das Drehen von Stahl. 

Jetzt negative Wendeplattensorte CTCP115-P | CTCP125-P | CTCP135-P kaufen

Jetzt positive Wendeplattensorte CTCP115-P | CTCP125-P | CTCP135-P kaufen